Hannover im Film


Das Filminstitut recherchiert, dokumentiert, sichert und präsentiert historische Filmdokumente der Stadt Hannover. Im Folgenden sehen Sie eine kleine Auswahl.

Flughafen Hannover im Jahr 1931
Das Eilenriede-Rennen - Aufnahmen aus dem Jahr 1934
Die Rote Elf - ein Film aus dem Jahr 1943

 

Unsere Filme werden regelmäßig im Kino im Künstlerhaus  in Hannover, Sophienstrasse 2 gezeigt.

 

Einige der restaurierten und neu gesicherten Hannover-Filme können Sie als DVD erwerben:

  • GFS / Filminstitut Hannover – Expo Plaza 12
  • Kino im Künstlerhaus – Sophienstr. 2
  • Historisches Museum – Pferdestr. 6
  • Antiquariat Ingeborg Becker – Lister Meile 49
  • Schloss-Shop Herrenhausen – Herrenhäuser Str. 5

Ab einer Bestellung von 5 Exemplaren senden wir Ihnen die DVDs auch gern per Post zu.

 

Alt-Hannover vor der Zerstörung - ein Film aus dem Jahr 1943
Herr Schmidt fragt sich durch - ein Film von Heinz Koberg
Alle machen mit - ein Film von Heinz Koberg
Sinnvolle Freizeit - ein Film von Heinz Koberg
Von früh bis spät - ein Film der Überlandwerke und Straßenbahn Hannover A.G. aus dem Jahr 1955

 

 

 

      Mehr Informationen

      zu unseren Filmen:

      Film und Geschichte

Verkehrsprobleme einer Stadt - eine Filmproduktion aus dem Jahr 1965 im Auftrag der ÜSTRA
Hannover 1968
Rote Punkt Aktion in Hannover 1969
Die Kunst geht auf die Straße - 1970
Die Stadt menschlicher machen - 1972
Wochenende - ein Film aus dem Jahr 1974
Der Rote Faden - ein Film von Wolfgang Borges
Jugend in unserer Stadt - ein Film von Wolfgang Borges
Neue Schienen - neue Wege. Eine Stadt verändert ihr Gesicht - 1976
Georg Ludwig Friedrich Laves - ein Film aus dem Jahr 1988